350 Jahre Stadtrechte für Altona 1664 bis 2014

350 Jahre Stadtrechte – Altona hat Grund zum feiern

Ja, es gibt Städte in Deutschland, die sind sicherlich älter und haben bereits länger ihre Stadtrechte. Dennoch waren 350 Jahre Stadtrechte für Altona, heute ein Stadtteil bzw. Bezirk von Hamburg, ein großer Grund zu feiern.

Am 23. August 1664 war es, als der dänische König Friedrich III., der auch Herzog von Holstein war, Altona die Stadtrechte verlieh. Altona war erst 1647 mit Holstein-Pinneberg an das Herzogtum Holstein (und damit an die dänische Krone) gelangt.

Von diesen Zeitpunkt an prägten Glaubens- und Gewerbefreiheit die Stadt an der Elbe. 200 Jahre blieb Altona unter dänischer Oberhoheit. Das und die Nähe zu Hamburg tat Altona aber leider nicht immer gut. So wurde die Stadt während der dänischen Belagerung Hamburgs (1686) durch Hamburger Artilleriebeschuss stark zerstört.

Hier ein kleiner Überblick über die Geschichte Altonas, die allerdings schon weit vor 1664 und der Erteilung der Stadtrechte begann.